Memory of a Broken Dimension

April 2017. Wie immer, wenn mir gerade langweilig ist, durchstöbere ich Steam nach Spielen, die entweder gerade erschienen sind, oder bald erscheinen werden. Zwischen einer Unzahl an Japano-Dating-Sims, Geschicklichkeitsspielen und miesen Kopien erfolgreicher Titel bleibt mein Blick an einem kleinen Indie-Spiel hängen, das laut Steam 2017 noch erscheinen sollte.

Die Rede ist von „Memory of a Broken Dimension“. Viel ist nicht zu sehen auf der Shopseite, aber der Trailer, der bereits vorhanden ist, macht mich neugierig. Verzerrte Bilder, die eher Störsignalen ähneln als wirklich Sinn zu ergeben, unterlegt mit elektronischen Ambient-Klängen, die ebenso kaputt klingen wie die Bilder, die sie untermalen, aussehen.

 

Brainfuck in der digitalen Zwischenwelt

Memory of a Broken Dimension macht insgesamt ein ziemliches Geheimnis daraus, was am Ende einmal daraus werden soll. Nur grob wird erklärt, dass es sich wohl tatsächlich um eine spielbare, kaputte Satellitenübertragung handeln wird, in der es, dem Trailer nach zu urteilen, ziemlich schwierig ist, überhaupt einen brauchbaren Weg zu finden.

Das Spiel ist immernoch nicht erschienen und befindet sich bereits seit mindestens 6 Jahren in Entwicklung, was wahrscheinlich daran liegt, dass hinter diesem Projekt nur ein einziger Entwickler steckt, allerdings gibt es einen spielbaren Prototypen aus dem Jahre 2012, der aber wohl nicht mehr viel damit zu tun hat, wie das Spiel im Moment aussieht.

 

Hier einmal eine kleine Anspielrunde des Prototypen

 

Trotzdem vermittelt er ein Gefühl davon, wie sich die verstörende Vision des Entwicklers anfühlt, denn obwohl es beim besagten Prototypen „nur“ darum geht, einen Weg durch die namensgebende kaputten Dimension zu finden, bekommt man schnell ein Gefühl dafür, welche beunruhigende Atmosphäre Memory of a Broken Dimension am Ende erzeugen möchte und dies bereits in einem 6 Jahre alten Prototypen schafft.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie sich das Spiel am Ende über die komplette Laufzeit spielen wird (sollte es denn irgendwann einmal erscheinen), und wenn ihr nun ebenfalls neugierig geworden seid, schaut doch mal auf der Seite des Entwicklers vorbei.

 

Lass andere von diesem Artikel wissen: